Getrieben vom starken Wachstum im Geschäftsbereich EV Systems ist Valmet Automotive nun erstmals der Sprung unter die 100 weltweit größten Automobilzulieferer gelungen. Im jährlich erscheinenden “Top 100: Automotive Suppliers Global Ranking 2022”, das jetzt von der Fachzeitschrift Automobil Produktion in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Roland Berger veröffentlicht wurde, belegt Valmet Automotive auf Basis der Finanzzahlen des Jahres 2021 Platz 86.

Das Ergebnis spiegelt die erfolgreiche Transformation des finnischen Unternehmens zu einem führenden Lieferanten für die Elektromobilität wieder. So ist der Bruttoumsatz des Konzerns im Jahr 2021 auf den Rekordwert von knapp 3 Milliarden gestiegen. Das stärkste Wachstum dazu steuerte der Geschäftsbereich EV Systems bei.

Die strategische Transformation von Valmet Automotive in ein führendes Zulieferunternehmen für die Elektromobilität kommt mit hoher Dynamik voran. So hat Valmet Automotive im Jahr 2021 drei neue Batterieproduktionsverträge von großen Automobilherstellern gewonnen, fortgesetzt wurden die Investitionen in Fertigungs- und Testkapazitäten in Finnland und Deutschland sowie ins Engineering.  Darüber hinaus führte der Konzern seine eigen entwickelte “Modulare Batterie Plattform” ein, eine Elektrifizierungslösung für Off-Highway-, LKW- und Bus-OEMs. Im Geschäftsbereich Roof & Kinematic Systems stellte Valmet Automotive sein neues Produktportfolio mit innovativen Lösungen für Ladeklappen von E-Fahrzeugen vor.

Noch im laufenden Jahr 2022 startet Valmet Automotive die Batterieproduktion in Kirchardt nahe Heilbronn, dem ersten Batteriewerk des Unternehmens in Deutschland. Zudem läuft im Autowerk in Uusikaupunki die Fahrzeugproduktion für den Lightyear One und den Sion von Sono Motors an. Beide Modelle gelten in der Autoindustrie als Pioniere im Bereich Solar-Elektrischer Fahrzeuge.

Neben der großen Erfahrung in der Serienproduktion elektrisch angetriebener Fahrzeuge, war für die Nominierung zum Bau des Lightyear wie des Sion die überzeugende und konsequente Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie von Valmet Automotive mit ausschlaggebend. So wurde Valmet Automotive mit Wirkung zum 1. Januar 2022 von der norwegischen Klassifikationsgesellschaft DNV Klimaneutralität in der Produktion bestätigt. Damit gehört Valmet Automotive in Sachen Nachhaltigkeit zu den führenden Unternehmen der Branche.

– Valmet Automotive hat seine Strategie schon frühzeitig auf Elektromobilität und Nachhaltigkeit ausgerichtet. Heute bieten wir in allen unseren Geschäftsbereichen Lösungen für die Mobilität der Zukunft an und haben die Transformation unseres Konzerns Hand in Hand mit der Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsstrategie vollzogen. Dass wir es geschafft haben, das Unternehmen – trotz aller herausfordernden äußeren Umstände – erfolgreich für die Elektromobilität zu positionieren, ist eine große Teamleistung. Deshalb erfüllt es uns mit Stolz, nun unter die 100 größten Automobilzulieferer der Welt aufgestiegen zu sein”, sagt Christian Kleinhans, Senior Vice President Business Development, Valmet Automotive.

Weitere Informationen:

Frank Volk, Senior Manager, Corporate Communications, Valmet Automotive
+49 172 378 1569
frank.volk@valmet-automotive.com

Valmet Automotive Bilddatenbank erreichbar unter https://www.valmet-automotive.com/de/media/

www.valmet-automotive.com
Facebook   LinkedIn   Twitter   YouTube

Die Valmet Automotive Group ist ein führender europäischer Hersteller von Batteriesystemen für Elektrofahrzeuge und kinematischen Systemen (einschließlich Ladeklappen für Elektrofahrzeuge und aktive Spoiler) für OEMs und einer der größten Fahrzeugauftragshersteller der Welt. In der strategischen Weiterentwicklung fokussiert sich die Valmet Automotive Group auf Elektromobilität mit Entwicklung und Fertigung von Batteriemodulen sowie kompletter Batteriepacks für elektrifizierte Fahrzeuge. Die Aktivitäten in der Gruppe gliedern sich in die drei Business Lines Manufacturing, EV Systems und Roof & Kinematic Systems. Seit der Gründung im Jahr 1968 hat Valmet Automotive im Werk in Uusikaupunki/Finnland mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge produziert. Valmet Automotive betreibt in Finnland zwei Batteriefabriken an den Standorten Salo und Uusikaupunki. Ein drittes Batteriewerk in Kirchardt, Deutschland, geht im Jahr 2022 in Betrieb. Das Unternehmen hat Standorte in Finnland, Deutschland und Polen. Die größten Anteilseigner an der Valmet Automotive Group sind die staatliche finnische Investmentgesellschaft Tesi und die Pontos Group mit einem Anteil von je 38,46 Prozent. 23,08 Prozent werden von der chinesischen Contemporary Amperex Technology Limited (CATL) gehalten, weltweit führender Hersteller von Batteriezellen für Elektrofahrzeuge.